GÄSTEBUCH

Wir freuen uns über einen Eintrag in unserem Gästebuch !

-> Bitte lesen Sie unbedingt VOR dem Eintrag unsere Hinweise zum Datenschutz durch und lassen Sie keine Nachricht da, wenn sie damit nicht einverstanden sind !

Haben Sie Fragen dazu oder wünschen Sie die Löschung eines Beitrags ? Dann senden Sie bitte eine Email an:

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
14 Einträge
Gertrud & Georg schrieb am 5. Juli 2019 um 17:21:
Hallo Giant Soul - Soulful Sunday, das war ja wohl ein tolles Event am 30. Juni 2019 bei euch in St. Maria Königin. Neugierig gemacht hat uns euer gelungener Flyer in sommerlichen Pastellfarben, ein klangvoller Konzertname, Gospel, Soul, Drinks, Soulcake & Coffee. Da musste man doch hin. Ach ja, und dann war da noch unsere ehemalige Mitsängerin von JOY Frechen, die Birgit. Angefangen hat es mit einem Gospelgottesdienst um 11.30 Uhr mit eurer schönen musikalischen Begleitung und den Worten am Ende: Nun bleibet hier in Frieden 🙂 . Das haben wir getan. Draußen trauten wir unseren Augen nicht. Was hattet ihr euch viel Mühe gemacht! Biertische und -bänke, ein Wagen mit vielen kühlen Getränken, es wurden die leckersten Burger mit den leckersten Soßen gebruzelt und ein riesiges Buffet mit selbstgebackenem Kuchen war da. Wie habt ihr das alles nur so toll hingekriegt? Nach der Pause ging es dann um 14 Uhr weiter mit eurem Konzert. Es war klasse. Das sich der Gospel so weiterentwickelt hat in Richtung Soul und Pop war spannend zur hören und Ihr habt super gesungen. In den Pausen wurden das Publikum dann immer von euch aufs Beste verwöhnt. Dann waren noch zu hören "For heavens sake" aus Glessen, ein kleiner aber sehr feiner Gospelchor, "4INTAKT", quasi eure Chorleitung solo, ich würde sagen mit free-Gospel außerhalb aller Takte aber ein Genuss für die Ohren und zuletzt "FORTYSEVENELEVEN", euer geschwisterlich verbundener Chor aus Köln mit eben soviel Drive und Power wie ihr. Um 19 Uhr am am Ende des Tages noch gemeinsame Lieder mit vielen Stimmen. Es war ein wunderschöner Tag für die Seele und hat viel Spaß gemacht. Dankeschön!
Kämpf, Uschi schrieb am 8. Januar 2018 um 12:37:
Liebe Mitglieder des Chors! Das war ja ein Feuerwerk gestern in der Kath. Kirche St. Bartholomäus. Leider bin ich nur zufällig darauf aufmerksam geworden, Flyer hatte ich keinen bekommen. Ich singe selbst in einem gemischten Chor (vorher reiner Männerchor) und einige meiner Mitsingerinnen waren ebenfalls gestern in der Kirche. Was Sie da geboten haben, hat uns die Sprache verschlagen, auch schon wie sie den Eingang und Ausgang gestaltet haben...die A-Capella-Stücke, die vielen Texte auswendig - und dazu noch in englischer Sprache! Herzlichen Glückwunsch zu ihrem perfekten Auftritt! Falls Sie mal wieder in unserer Region sind (es gibt noch eine Kirche - Ev. St. Bartholomäus auf dem Berge und eine in Honrath, alle haben eine hervorragende Akustik) benachrichtigen Sie mich bitte oder senden eine Einladung an unseren Chor: Miteinander-Chor 1879 Wahlscheid e.V. Wahlscheider Straße, 53797 Lohmar. Vielen Dank und Ihrem Chor alles Gute für die Zukunft! Viele Grüße!
Manuela Meyer schrieb am 7. Januar 2018 um 19:29:
Ich hatte heute das erste mal das grosse Vergnügen Euch erleben zu dürfen! Und erleben meine ich wörtlich. ...Ich bin sehr beeindruckt von Eurer Leistung. Ich hatte mehr als nur einmal Gänsehaut. Die Auswahl und Zusammenstellung der einzelnen Stücke großartig, ein tolles kurzweiliges Konzert dem ich noch hätte stundenlang lauschen können! Man kann jedem einzelnen von Euch die Freude und den Spaß an der Musik an den Augen ablesen. Danke für dieses schöne Konzert!!!! Ich wünsche Euch weiterhin viel Erfolg und hoffe Euch bald wieder erleben zu können. Ganz liebe Grüße aus dem Kölner Norden Manuela Meyer
Andrea H. schrieb am 14. Dezember 2017 um 13:27:
Endlich komme ich dazu: Herzlichen Dank für das wiedermal wunderschöne Konzert in der urigen Ulrichkirche. Es war gigantisch schön! Die Atmosphäre, die Stimmen, die Stimmung, die Musik, einfach alles! Und danke auch für die kurzweilige Ablenkung beim Warten, tolle Idee! Ich freue mich jetzt schon auf 12/2018 😉
Ruth Haas schrieb am 9. Dezember 2017 um 20:26:
Liebe Giant-Souls, ich war heute zum ersten Mal Gast bei einem eurer Auftritte. Es war wunderschön und einfach nur toll, euren grandiosen Stimmen zu lauschen. In euren Gesichtern konnte man sehen, dass Singen glücklich macht, dieses Glück, all die Freude und gute Laune haben sich auf mich übertragen. Vielen Dank für diesen herrlichen Abend mit so viel Herz! Danke auch für leckere Kekse, Glühwein und Tee, damit hatte ich gar nicht gerechnet. Bis bald und herzliche Grüße von einem neuen Fan Ruth
Ursula und Norbert Feyen schrieb am 11. Juli 2017 um 9:19:
Liebe Soulz, wir hatten wieder einmal das Vergnügen, dem Konzert am 1. Juli zu lauschen. Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht in einer so voll besetzten Kirche den tollen Stimmen incl. der Band zuzuhören. Erfreulich ist auch jedes Mal, daß sich das Publikum anstecken läßt und so toll mitmacht. Also das Programm war super. Dann aber kam zum Schluß das fulminante Finale unter Mitwirkung der Sängerinnen und Sänger des Chores FurtySevenEleven aus Köln. Das hat gepasst. Ja was sollen wir sagen \"Einfach Klasse\". Macht weiter so ! Wir kommen gern wieder. Ganz sicher im Advent.
Sabine Hermann schrieb am 5. Juli 2017 um 5:16:
4. Juli 2017 Liebe Giant-Soul Sänger, Chorleiter. Solisten und Bandmitglieder die Entscheidung am 1. Juli von Köln nach Sindorf zu fahren, fiel meiner Schwester und mir schwer. Trübes Wetter, Regen, trübe Stimmung wegen einer schlechten Nachricht aus dem Familienkreis, doch wir haben uns aufgerafft, um unsere Freundin Monika und ihren Chor singen zu hören. Der gemütliche Innenhof, ein Glas Prosecco und eine Kostprobe von dem exzellenten Büffet (Bravo an alle Mitwirkenden) vor dem Konzert weckten unsere Lebensgeister. Und dann die stimmungsvolle Kirche, der fulminante Einstieg der Giants, die Solodarbietung, unser Versuch, auch mal zu \'gospeln\', der tolle Fortyseven-Eleven Chor aus Köln und das großartige Quartett haben uns begeistert. Beeindruckend der Abschluss des Abends war der gemeinsame Auftritt der beiden Chöre. Die Freude und Begeisterung am Singen der Chormitglieder war greifbar und ansteckend. Sehr gelungen und bewegend der singende und musizierende Auszug aller Mitwirkenden. Danke für den gut organisierten, schönen Abend. Er hat uns gut getan. Wir freuen uns schon auf das nächste Konzert Sabine und Christina
Constanze Lier schrieb am 4. Juli 2017 um 15:55:
Ein Abend voller Energie Liebe Giants, offen sein für Neues. Uns an diesem Abend überraschen lassen. Das wollten eine Kollegin und ich an diesem verregneten Samstagabend. Das Büffet - ein Traum. Für das leibliche Wohl, ist ausreichend gesorgt. Denn schließlich wird es ein langer Abend. Und eine Stärkung werden wir brauchen. Wir wissen es nur noch nicht! Denn wir sollen selber aktiv mitsingen. Zuerst aber der GospelGottesdienst. Prima, geht doch! Warum nicht immer so? Dann der zweite Part mit Giant Soul, Réne Schmitz, FortySevenEleven, 4in Takt, dem Chorleiter und UNS Publikum (der Chor der Ahnungslosen) Und was soll ich sagen….es ein tolles und emotionales Erlebnis. Singen befreit und macht glücklich. Dank Eurer tollen „AnLeitung“ hat das doch prima geklappt. Von mir aus, hätte das noch weitergehen können. Schade, dass der Abend so schnell vorbei war. Der Abend war voller Energie, Bewegung und gleichzeitig Abwechslungsreich, der mich und meine Kollegin beschwingt und zufrieden hat nach Hause fahren lassen. Der Abend bleibt noch lange in Erinnerung. Weiter so. Vielen Dank für den schönen Abend. Constanze
Thomas Bleck schrieb am 2. Juli 2017 um 5:55:
Liebe Chorsänger, Solisten, Bandmitglieder und Verantwortliche der 1. Sindorfer Gospelnacht am 01.07.2017 in St. Maria Königin ! Vorweg… meine Freundin und ich kamen leider ein wenig zu spät… denn im Umfeld der Kirchengemeinde war im Umkreis von rund 800m kein Parkplatz mehr verfügbar. Wegen der regnerischen Wetterlage konnten wir leider nicht mit dem Fahrrad kommen… Nun, der Grund für die Parkplatzsituation wurde dann in der Kirche selber geliefert! Vollbesetzter Kirchenraum, selbst die Notbänkchen im Bereich der Orgel, welcher normalerweise nicht betreten werde darf… besetzt ! Dann der Kirchenraum selber, fast nicht nicht wiederzuerkennen. Die Wand hinter dem Altar geschmackvoll mit riesigen weißen Stoffahnen verhüllt, davor auf verschiedenen Ebenen der große Chor GIANT SOUL singend, in geschmackvoll, dem Charakter der jeweiligen Darbietung in wechselndes Scheinwerferlicht getaucht, eine Begleitband, welche wohltuend akustisch dezent hinter dem Chor agierte. Dann… große Überraschung nach der ersten Darbietung bereits… Frenetischer Applaus ob der gebotenen Leistung eines harmonisch und sehr sprachverständlich vortragenden Chores. Der Chor spiegelte die Freude des Chorleiters förmlich in den großen Kirchenraum zurück, klebte förmlich mit den Augen an dem sehr gestenreichen Dirigat des Chorleiters. Frenetischer Applaus in einer katholischen Kirche ?! ?! Häh, wie bitte ?!?! Scheinbar vorbei die Zeiten des Kardinals Meisners, in welchem sichtlich peinlich in den Anmoderationen darauf hingewiesen wurde (musste?), doch bitte die Räumlichkeit zu respektieren und KEINEN Applaus zu spenden… Ja, kann man denn unseren Gott besser loben als mit fröhlichen Menschen, lächelnden Mienen bei Vortragenden und im Publikum, welches schon ab dem ersten Stück stehend applaudierte ?! ?! Der gesamte Abend war mitreißend und berührend, so war es angekündigt… so wurde es gelebt und erlebt ! Der zweite Programmpunkt wurde von Rene Schmitz im Solo am E-Piano dargeboten. Eine respektable Leistung, sich selber so kunstvoll und abwechslungsreich zu begleiten. Die Auswahl der Stücke gab ein Zeugnis davon, dass es auch in Deutscher Sprache möglich ist, aktuelle, nahegehende Themen in unserer Zeit zu singen… sprachverständlich bis ganz nach hinten zur Orgel… Einige Lieder so nehme ich mangels vorhandenem Programmflyer an, stammten sicher aus der eigenen Feder und wurden vom Publikum mit gebührendem Applaus belohnt. An dieser Stelle muss auch ein Wort über die sehr nette Moderation fallen, die durch den ganzen langen Abend führte… einiges zu den Chören und Solisten erzählte und somit das Publikum „an die Hand“ durch einen langen Abend führte. In den Pausen konnte man sich an einem reichhaltigen und sehr ausgefallenem Buffet stärken… hierfür auch ein anerkennendes Dankeschön, auch den Organisatoren dieses Abends. Dann wurde das Publikum selber „aktiviert“… eine Art Mini Chorprobe mit Einstudierung eines Stückes nach dem Motto: Don’t listen – SING !“. Das war ein schönes Erlebnis auch in Punkto Zusammenhalt und Füreinander. Nach wohlgesetzten Pausen kam dann eine solistisch besetzte Formation zum Vortrag, die Gruppe „FortySevenEleven“ … ein Kölner Gospelchor , unter dem gleichen Dirigenten wie Giant Soul, schien beinahe noch ein i-Tüpfelchen setzen zu wollen, gerade in Punkto ausgefeilter Dynamik. Ich habe auch schon sehr viele „amerikanische“ Gospelchöre erlebt. Kaum zu glauben, dass dies ein Deutscher Chor auf der Bühne war … Was da „so locker schwingend“ rübergebracht wurde… einfach ganz große Klasse, das Publikum spendete stehend langanhaltenden Applaus ! „4inTakt“… ein 4-stimmiger A-Capella Gospelchor aus Köln bildete den vorletzten Programmpunkt. Wer jemals A Capella gesungen hat, der weiß, was diese 4 Sänger an diesem Abend zu vorgerückter Stunde an Akzentuiertheit, Timbre und ganz ohne elektronischen Einsatz von „Pitch to Tune“ Geräten geleistet haben, ein Ohrenschmaus auch die sehr rhythmische, timinggenaue aber stets im Hintergrund bleibende Klavierbegleitung. Letzter Punkt war das große Finale, in welchem alle Akteure des Abends auf der Bühne gemeinsam vortrugen. Selbst um Mitternacht war die Kirche immer noch gut besetzt und der Applaus und die Begeisterung des Publikums sprang förmlich auf die Akteure über. Ein würdiges Finale. Da bleibt nur zu hoffen, dass aus dieser „1. Sindorfer Gospelnacht“ im kommenden Jahr eine „ZWEITE“ folgend wird, ähnlich wie sich ja auch die Orgelnächte schon über Jahre etabliert haben. Ein rundum vergnüglicher Abend. Fünf Stunden lang musikalischer Hochgenuss auf allerbestem Niveau. Ich wünsche allen Gottes Segen und sage ganz herzlichen Dank … Einen lieben Gruß von Thomas Bleck aus der ev. Nachbargemeinde Kerpen
Andrea schrieb am 1. Juli 2017 um 23:34:
Liebe Soulz, ihr seid tolle Gastgeber!! Es hat großen Spaß gemacht, mit euch zu singen!!! Herzlichen Dank dafür!!!! Andrea
Norbert Feyen schrieb am 13. Mai 2017 um 13:19:
Tue Gutes und rede ruhig drüber. So will ich mal anfangen. Am Sonntag 7.5.2017 stand Sindorf auf dem Kopf. Alles was Beine hatte war wohl bei euch zu Gast liebe GiantSoul`s. Und man kann mit Fug und Recht behaupten es hat sich wieder mal gelohnt. Ein großartiges Konzert was uns mitgerissen und den Sonntagnachmittag versüßt hat. In der großen Kirche kommt die Band richtig zur Geltung, übertönt aber auch nicht den Chor. Vielen Dank für eure Spendenbereitschaft Weiterhin viel Spaß und Erfolg Norbert Feyen
waltraud luceri schrieb am 8. Mai 2017 um 21:49:
Es war , wie immer ein Gänsehauterlebnis. Kein Wunder, daß St. Maria-Königin am 07.05. brechend voll wAR: Ich wünsche weiterhin den Erfolg, den Ihr verdient. Frdl. Grüße Waltraud Luceriu
Rita Berière schrieb am 7. Mai 2017 um 19:42:
Hallo lieber Chor, das war heute wieder ein ganz tolles Kozert! Vielen Dank dafür! Ihr seid alle klasse! Eine kleine Anmerkung noch: Das sammeln der Spenden könntet ihr etwas besser organisieren. Das Konzert heute war ja relativ lang und ggf. ist schon jemand in der Pause gegangen, der gerne noch etwas gespendet hätte- aber in der Pause gab es leider keine Möglichkeit eine Spende abzugeben. Die Damen vom Hospiz sagten auch, dass sie selbst keine Spenden annehmen dürften. Nach dem Weihnachtskonzert in der Ulrichkirche war es ähnlich : ich hätte gerne etwas für euch gespendet, aber es war keiner da, bei dem man direkt nach der veranstaltung etwas hätte abgeben können.... Heute war ich zum Glück bis zum Schluss da und konnte auch meinen Spendenbeitrag leisten. Ganz liebe Grüße und ich freue mich schon auf das nächste Konzert mit euch! Rita
Andrea schrieb am 7. Mai 2017 um 16:19:
Liebe Giants, ein großartiges Konzert mit toller Stimmung, was für ein wunderbares Frühlingsgeschenk!!!!! Eure Lebens- und Sangesfreude schwappt aufs Publikum über und trägt uns durch die Woche! Herzlichen Dank für die musikalischen Perlen, die wir immer wieder bei Euch entdecken dürfen! Wir freuen uns schon aufs nächste Mal!!!! Dzpz5